Tooltip

Gadget Dialog

Confirm Dialog

 
Event
Dieser Kurs kann jederzeit als Firmenkurs sowie als Privatkurs durchgeführt werden.
 
PC-Sicherheit für Anwender
Untertitel was jeder Anwender wissen muss!
Kurszeiten 08:30 - 17:00 Uhr 
Kursinhalt
 
Kursort
Der Kurs findet in der Schweiz in der Regel in Zürich statt (Zürich-Schlieren, ideal mit Auto und ÖV erreichbar). Bei mehreren Anmeldungen aus Bern oder Basel kann der Kurs auch in unseren Schulungsräumen Bern oder Basel durchgeführt werden. Firmenkurse können in Ihren Räumlichkeiten oder in einem unserer Schulungszentren stattfinden.

Ich wünsche anderen OrtIch habe Frage zum Ort

 
Einleitung Der PC ist zum typischen Arbeitsinstrument geworden. Insbesondere die elektronische Vernetzung und Zugriff und Datenaustausch über das Internet und per E-Mail bergen aber erhebliche Gefahren in sich. In grösseren Firmen sorgen IT-Profis mit geeigneten Massnahmen dafür, dass das Gefahrenpotential wesentlich reduziert wird. In Kleinfirmen oder bei Selbständigerwerbenden sind die PC-Anwender meist auf sich allein gestellt und sind sich der Risiken oft gar nicht bewusst.Die Risiken: - der PC wird unbrauchbar- die gespeicherten Daten gehen verloren - die Daten können "von aussen" gelesen und kopiert werden- der PC infisziert weitere PCs im eigenen Netz oder bei Kunden und Lieferanten - eigene Datenbestände und Applikationen werden von aussen her verändert- unbefugte Aussenstehende erhalten die Verfügungsgewalt über Bank- und Post-Konten (!) - das Verhalten des Anwenders wird "von aussen" her ausspioniert- E-Mails werden von unbefugten mit-gelesen Jeder dieser Störfälle bewirkt hohe Kosten teilweise sogar eine Rufschädigung. Mit geringem, aber gezielten Aufwand lassen sich diese GAU's weitestgehend vermeiden !Ein am Internet angeschlossener PC wird heute innert kürzester Zeit über das Internet angegriffen, ohne dass der "normale" Anwender dies merkt. Besonders gefährdet sind Laptops, welche wahlweise an verschiedene Netzwerke angeschlossen werden, auch an private und öffentliche WLANs. Umgekehrt gefährden diese Laptops auch die Netze, an welche sie angeschlossen werden.Zu den Angreifern gehören nicht nur "der Informatik-Student von nebenan", sondern auch Konkurrenten sowie staatliche Aufklärungsdienste mit fast unbeschränkten finanziellen und technischen Mitteln sowie kriminelle Organisationen. Dieser Kurs vermittelt dem verantwortungsbewussten Anwender einen Überblick über die wichtigsten Sicherheitsmassnahmen.
Verwandte Kurse
    Ihr Nutzen
    • einen Überblick über die Risiken erhalten
    • Schaden mit vertretbarem Aufwand verhindern
    • Schadenersatz-/Haftpflicht-Ansprüche dritter vermeiden
    Voraussetzungen Allgemeine PC-Kenntnisse als Anwender.
    Teilnehmerkreis Alle PC-Anwender/innen, welche nicht in ein umfassendes IT-Sicherheitskonzept eingebunden sind und zumindest teilweise für die Sicherheit ihres PCs selber verantwortlich sind.
    Unterlagen
    • Seminar-Ordner
    • Beispiele
    • Checkliste
    Folgekurse
    • (angehende) PC-Supporter besuchen mit Vorteil diverse Kurse im Fachbereich "Microsoft Security"
    Inhalt
    • Wie funktioniert ein PC (Repetition) ?
      • Komponenten
      • Netzwerk
      • Internet
    • Das Bedrohungs-Potential
      • Allgemeine Angriffe
      • Gezielte Angriffe
    • Login und Passwort
      • Prinzip
      • Tipps
      • Schwachpunkte
      • bessere Benützer-Identifikations-Alternativen
    • Funktionsweise von E-Mails
    • Vertraulichkeit von E-Mails
      • Schwachpunkte der E-Mail-Kommunikation
      • Verschlüsselungs-Möglichkeiten
      • Tipps
    • E-Mail-Viren
      • Wirkungs- und Funktionsweise von E-Mail-Viren
      • Vorbeugende Massnahmen
      • Bereinigung eines durch Viren befallenen Systemes
    • Anti-Viren-Programme
      • Viren-Suchprogramme
      • Speicherresidente Anti-Virus-Programme
      • Fehleralarme
    • Sicherheit von Microsoft Outlook
      • Grundlegendes
      • Sicherheitseinstellungen
    • Internet / WWW
      • Funktionsprinzip
      • Das Hinterlassen von Spuren (HTTP-Header, Cookies)
      • Vertrauter Feind (Cache, Proxy)
      • Persönliche Daten (Bookmarks und History)
      • Firewalls, Routers, Switches
      • Gesicherte Übertragung
      • Sicherheitseinstellungen
    • Aktive Inhalte
      • Funktionsprinzip, Gefahren
      • Java
      • ActiveX
      • JavaScript
      • Sicherheitseinstellungen
    • WLAN
      • Funktionsweise, Risiken
      • Sicherheitsmassnahmen
    • Software-Updates
      • Backups
        • Checklisten
          Teilnehmerbeitrag Der Teilnehmerbeitrag versteht sich rein netto. Das ZFI ist (gemäss MwSt-Gesetz) nicht Mehrwertsteuerpflichtig und erhebt somit keine MwSt. Bei länger als einen Monat dauernden Lehrgängen ist die Zahlung des Teilnehmerbeitrages in mehreren Raten möglich (pro rata temporis).
            Zentrum für Informatik,  Schweiz, Basel, Bern, Zürich
          ITIL | 
          Dieser Kurs kann jederzeit als Firmenkurs sowie als Privatkurs durchgeführt werden.
           
          PC-Sicherheit für Anwender
          Untertitel was jeder Anwender wissen muss!
          Inhalt
          • Wie funktioniert ein PC (Repetition) ?
            • Komponenten
            • Netzwerk
            • Internet
          • Das Bedrohungs-Potential
            • Allgemeine Angriffe
            • Gezielte Angriffe
          • Login und Passwort
            • Prinzip
            • Tipps
            • Schwachpunkte
            • bessere Benützer-Identifikations-Alternativen
          • Funktionsweise von E-Mails
          • Vertraulichkeit von E-Mails
            • Schwachpunkte der E-Mail-Kommunikation
            • Verschlüsselungs-Möglichkeiten
            • Tipps
          • E-Mail-Viren
            • Wirkungs- und Funktionsweise von E-Mail-Viren
            • Vorbeugende Massnahmen
            • Bereinigung eines durch Viren befallenen Systemes
          • Anti-Viren-Programme
            • Viren-Suchprogramme
            • Speicherresidente Anti-Virus-Programme
            • Fehleralarme
          • Sicherheit von Microsoft Outlook
            • Grundlegendes
            • Sicherheitseinstellungen
          • Internet / WWW
            • Funktionsprinzip
            • Das Hinterlassen von Spuren (HTTP-Header, Cookies)
            • Vertrauter Feind (Cache, Proxy)
            • Persönliche Daten (Bookmarks und History)
            • Firewalls, Routers, Switches
            • Gesicherte Übertragung
            • Sicherheitseinstellungen
          • Aktive Inhalte
            • Funktionsprinzip, Gefahren
            • Java
            • ActiveX
            • JavaScript
            • Sicherheitseinstellungen
          • WLAN
            • Funktionsweise, Risiken
            • Sicherheitsmassnahmen
          • Software-Updates
            • Backups
              • Checklisten
                Teilnehmerbeitrag Der Teilnehmerbeitrag versteht sich rein netto. Das ZFI ist (gemäss MwSt-Gesetz) nicht Mehrwertsteuerpflichtig und erhebt somit keine MwSt. Bei länger als einen Monat dauernden Lehrgängen ist die Zahlung des Teilnehmerbeitrages in mehreren Raten möglich (pro rata temporis).
                  Zentrum für Informatik,  Schweiz, Basel, Bern, Zürich
                ITIL |