Tooltip
 
Event Time
Dieser Kurs wurde schon durchgeführt. Die nächsten geplanten Termine sehen sie unten.
  Code 1. Tag 2. Tag Dauer Preis Kursleiter Bemerkungen
PA1P-0517 Do 23. Nov Fr 24. Nov 2 Tage 1400 CHF
PA1P-0118 Do 22. Mar Fr 23. Mar 2 Tage 1400 CHF
PA1P-0218 Do 14. Jun Fr 15. Jun 2 Tage 1400 CHF
 
Refresher Microsoft Access Programmierung
Untertitel Datenbank-Applikationen mit Access programmieren
Kurszeiten 08:30 - 17:00 
Kursinhalt
 
Kursort
Der Kurs findet in der Schweiz in der Regel in Zürich statt (Zürich-Schlieren, ideal mit Auto und ÖV erreichbar). Bei mehreren Anmeldungen aus Bern oder Basel kann der Kurs auch in unseren Schulungsräumen Bern oder Basel durchgeführt werden. Firmenkurse können in Ihren Räumlichkeiten oder in einem unserer Schulungszentren stattfinden.

Ich wünsche anderen OrtIch habe Frage zum Ort

 
Einleitung
Visual Basic für Applikationen ist eine der bekanntesten prozeduralen Programmiersprachen. Mit VBA lassen sich Office-Anwendungen wie Access, Word oder Excel programmieren. Seine grosse Flexibilität verdankt es den zahlreichen Anwendungen, die eigene Schnittstellen für den Zugriff mit VBA bereitstellen. Dieses ZFI-Seminar wendet sich an Access-Anwender/innen mit kleinen oder nur wenigen Kenntnissen in VBA und liefert eine qualifizierten Einstieg in VBA mit Access.
Der Kurs richtet sich vor allem an den ambitionierten VBA-Einsteiger. Besonderer Wert wird dabei gelegt auf die Vermittlung intensiver Grundkenntnisse über die Mechanismen der Softwareentwicklung in Access-VBA, die elementar wichtige Grundpfeiler für die erfolgreiche Entwicklung eigener Access-Applikationen darstellen.
Ihr Nutzen
  • Erfahren Sie Schritt für Schritt alles, was Sie zur Makrosprache Visual Basic for Applications wissen müssen.
  • Lernen Sie die Syntax der Sprache und die speziellen Möglichkeiten zur Ansteuerung von Access kennen.
  • Automatisieren Sie den Datenzugriff und Benutzeroberflächen.
  • Führen Sie SQL-Anweisungen unter VBA aus.
Voraussetzungen Gute Access-Kenntnisse als Anwender. Etwas VBA-Vorkenntnisse oder Kenntnisse einer anderen Programmiersprache sind hilfreich, aber nicht zwingend notwendig.
Teilnehmerkreis Power-User, welche eigene Datenbank-Anwendungen auf dem Desktop-PC realisieren möchten.
Unterlagen ZFI-Kursordner, Übungsbeispiele
Inhalt
  • Access programmieren
    • Hintergrund
    • Programmiermöglichkeiten
    • Unterschiede zwischen VBA und Makros
  • Einführung in die Programmierung
    • Grundlagen der Programmentwicklung
    • Strukturierte Programmierung
    • Modular und prozedural programmieren
    • Mit Modulen strukturiert programmieren
    • Merkmale von VBA
    • Ein einfaches Programm
  • Mit Modulen arbeiten
    • Module
    • Standardmodule
    • Formular- und Berichtsmodule
    • Prozeduren in VBA
  •  Die VBA-Entwicklungsumgebung
    • Bestandteile der VBA-Entwicklungsumgebung
    • Der Projekt-Explorer
    • Das Eigenschaftenfester
    • Das Code-Fenster
    • Im Code Fenster arbeiten
    • Neue Prozedur erstellen
    • Weitere Anwendungen des Code-Fensters
  • Grundlegende Programmelemente
    • Variablen
    • Erläuterung wichtiger Datentypen
    • Konstanten
    • Mit Prozeduren programmieren
    • Prozeduren mit Argumenten verwenden
    • Operatoren
  • Steuerung des Programmablaufs
    • Bedingungen für dem Programmablauf
    • Die Auswahl (Alternative)
    • Die zweiseitige Auswahl
    • Die mehrstufige Auswahl
    • Die Fallauswahl
    • Die Wiederholung (Iteration)
    • Die zählergesteuerte Wiederholung
    • Die kopfgesteuerte bedingte Wiederholung
    • Die fussgesteuerte bedingte Wiederholung
    • Weitere Kontrollstrukturen
  • Erweiterte Sprachelemente
    • Datenfelder (Arrays)
    • Dynamische Arrays
    • Eingabedialoge verwenden
    • Meldungsfenster verwenden
    • Vordefinierte Funktionen
    • Schnellübersicht
  • Ereignisgesteuerte Programmierung
    • Das Prinzip von Ereignis und Reaktion
    • Verknüpfen von Ereignissen und Prozeduren
    • Wichtige Ereignisse im Überglick
    • Ereignisprozeduren mit Argumenten
    • Ereignisprozeduren in der Praxis
  • Fehlersuche und Fehlerbehandlung
    • Grundlagen der Fehlerbehandlung
    • Prozeduren im Unterbrechungsmodus testen
    • Variablen prüfen und überwachen
    • Das Direktfenster verwenden
    • Laufzeitfehler abfangen und behandeln
  • Mit dem Access-Objektmodell arbeiten
    • Was sind Objekte?
    • Eigenschaften von Objekten
    • Methoden von Objekten
    • Die With-Anweisung
    • Auflistungen
    • Aktionen mit dem DoCmd-Objekt ausführen
    • Mit dem Objektkatalog arbeiten
  • Zugriff auf Formulare und Berichte
    • Mit Formularen programmieren
    • Navigieren in Formularen
    • Auf Daten in Formularen zugreifen
    • Mit Steuerelementen programmieren
    • Besonderheiten
    • Mehrfachauswahl in Listenfeldern
    • Steuerelemente mit Hyperlinks
    • Steuerelemente formatieren
    • Mit Berichten programmieren
    • Objektvariablen
  • Datenzugriff mit VBA
    • Werte auf Tabellen und Abfragen ermitteln
    • Objekte zum Datenzugriff
    • Öffnen einer Datenverbindung
    • Datensätze lesen
    • Datensätze hinzufügen
    • Datensätze suchen
    • Datensätze ändern
    • Datensätze löschen
  • SQL-Anweisungen mit VBA
    • Die Sprache SQL
    • Aufbau von SQL-Anweisungen
    • Datenverbindung mit dem Connection-Objekt
    • SQL-Anweisungen mit dem Connection-Objekt
    • SQL-Anweisungen mit dem DoCmd-Objekt ausführen
  • Anwendungsoberfläche gestalten
    • Konfiguration einer Access-Anwendung
    • Access-Benutzeroberfläche mit VBA anpassen
    • Grundlagen XML
    • XML-Definitionen in Access einbinden
    • XML-Elemente Access-Benutzeroberfläche
    • Access-Benutzeroberfläche erweitern (Beispiel Menüband)
  • Kommunikation mit Office-Anwendungen
    • Grundlagen zur Automatisierung
    • Von Access aus Word-Objekte programmieren
    • Von Access aus Excel-Objekte programmieren
  • API-Aufrufe und Windows-Registry
    • Grundlagen des Windows-API
    • API-Funktionen aufrufen und deklarieren
    • Parameterübergabe an API-Funktionen
    • Benutzerdefinierte Datentypen
    • Anwendungsbeispiel für API-Anrufe
    • Die Windows-Registry
    • Registrierung mit VBA manipulieren
    • Weitere Zugriffe auf Schlüsselwerte
Teilnehmerbeitrag Der Teilnehmerbeitrag versteht sich rein netto. Das ZFI ist (gemäss MwSt-Gesetz) nicht Mehrwertsteuerpflichtig und erhebt somit keine MwSt. Bei länger als einen Monat dauernden Lehrgängen ist die Zahlung des Teilnehmerbeitrages in mehreren Raten möglich (pro rata temporis).
  Zentrum für Informatik,  Schweiz, Basel, Bern, Zürich
Dieser Kurs wurde schon durchgeführt. Die nächsten geplanten Termine sehen sie unten.
  Code 1. Tag 2. Tag Dauer Preis Kursleiter Bemerkungen
PA1P-0517 Do 23. Nov Fr 24. Nov 2 Tage 1400 CHF
PA1P-0118 Do 22. Mar Fr 23. Mar 2 Tage 1400 CHF
PA1P-0218 Do 14. Jun Fr 15. Jun 2 Tage 1400 CHF
 
Refresher Microsoft Access Programmierung
Untertitel Datenbank-Applikationen mit Access programmieren
Inhalt
  • Access programmieren
    • Hintergrund
    • Programmiermöglichkeiten
    • Unterschiede zwischen VBA und Makros
  • Einführung in die Programmierung
    • Grundlagen der Programmentwicklung
    • Strukturierte Programmierung
    • Modular und prozedural programmieren
    • Mit Modulen strukturiert programmieren
    • Merkmale von VBA
    • Ein einfaches Programm
  • Mit Modulen arbeiten
    • Module
    • Standardmodule
    • Formular- und Berichtsmodule
    • Prozeduren in VBA
  •  Die VBA-Entwicklungsumgebung
    • Bestandteile der VBA-Entwicklungsumgebung
    • Der Projekt-Explorer
    • Das Eigenschaftenfester
    • Das Code-Fenster
    • Im Code Fenster arbeiten
    • Neue Prozedur erstellen
    • Weitere Anwendungen des Code-Fensters
  • Grundlegende Programmelemente
    • Variablen
    • Erläuterung wichtiger Datentypen
    • Konstanten
    • Mit Prozeduren programmieren
    • Prozeduren mit Argumenten verwenden
    • Operatoren
  • Steuerung des Programmablaufs
    • Bedingungen für dem Programmablauf
    • Die Auswahl (Alternative)
    • Die zweiseitige Auswahl
    • Die mehrstufige Auswahl
    • Die Fallauswahl
    • Die Wiederholung (Iteration)
    • Die zählergesteuerte Wiederholung
    • Die kopfgesteuerte bedingte Wiederholung
    • Die fussgesteuerte bedingte Wiederholung
    • Weitere Kontrollstrukturen
  • Erweiterte Sprachelemente
    • Datenfelder (Arrays)
    • Dynamische Arrays
    • Eingabedialoge verwenden
    • Meldungsfenster verwenden
    • Vordefinierte Funktionen
    • Schnellübersicht
  • Ereignisgesteuerte Programmierung
    • Das Prinzip von Ereignis und Reaktion
    • Verknüpfen von Ereignissen und Prozeduren
    • Wichtige Ereignisse im Überglick
    • Ereignisprozeduren mit Argumenten
    • Ereignisprozeduren in der Praxis
  • Fehlersuche und Fehlerbehandlung
    • Grundlagen der Fehlerbehandlung
    • Prozeduren im Unterbrechungsmodus testen
    • Variablen prüfen und überwachen
    • Das Direktfenster verwenden
    • Laufzeitfehler abfangen und behandeln
  • Mit dem Access-Objektmodell arbeiten
    • Was sind Objekte?
    • Eigenschaften von Objekten
    • Methoden von Objekten
    • Die With-Anweisung
    • Auflistungen
    • Aktionen mit dem DoCmd-Objekt ausführen
    • Mit dem Objektkatalog arbeiten
  • Zugriff auf Formulare und Berichte
    • Mit Formularen programmieren
    • Navigieren in Formularen
    • Auf Daten in Formularen zugreifen
    • Mit Steuerelementen programmieren
    • Besonderheiten
    • Mehrfachauswahl in Listenfeldern
    • Steuerelemente mit Hyperlinks
    • Steuerelemente formatieren
    • Mit Berichten programmieren
    • Objektvariablen
  • Datenzugriff mit VBA
    • Werte auf Tabellen und Abfragen ermitteln
    • Objekte zum Datenzugriff
    • Öffnen einer Datenverbindung
    • Datensätze lesen
    • Datensätze hinzufügen
    • Datensätze suchen
    • Datensätze ändern
    • Datensätze löschen
  • SQL-Anweisungen mit VBA
    • Die Sprache SQL
    • Aufbau von SQL-Anweisungen
    • Datenverbindung mit dem Connection-Objekt
    • SQL-Anweisungen mit dem Connection-Objekt
    • SQL-Anweisungen mit dem DoCmd-Objekt ausführen
  • Anwendungsoberfläche gestalten
    • Konfiguration einer Access-Anwendung
    • Access-Benutzeroberfläche mit VBA anpassen
    • Grundlagen XML
    • XML-Definitionen in Access einbinden
    • XML-Elemente Access-Benutzeroberfläche
    • Access-Benutzeroberfläche erweitern (Beispiel Menüband)
  • Kommunikation mit Office-Anwendungen
    • Grundlagen zur Automatisierung
    • Von Access aus Word-Objekte programmieren
    • Von Access aus Excel-Objekte programmieren
  • API-Aufrufe und Windows-Registry
    • Grundlagen des Windows-API
    • API-Funktionen aufrufen und deklarieren
    • Parameterübergabe an API-Funktionen
    • Benutzerdefinierte Datentypen
    • Anwendungsbeispiel für API-Anrufe
    • Die Windows-Registry
    • Registrierung mit VBA manipulieren
    • Weitere Zugriffe auf Schlüsselwerte
Teilnehmerbeitrag Der Teilnehmerbeitrag versteht sich rein netto. Das ZFI ist (gemäss MwSt-Gesetz) nicht Mehrwertsteuerpflichtig und erhebt somit keine MwSt. Bei länger als einen Monat dauernden Lehrgängen ist die Zahlung des Teilnehmerbeitrages in mehreren Raten möglich (pro rata temporis).
  Zentrum für Informatik,  Schweiz, Basel, Bern, Zürich